Zur mobilen Webseite
 
 
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
Gemischte Gefühle am Wóchenende

Gemischte Gefühle am Wóchenende

Saisonauftakt der SG I geglückt, Ernüchterung bei SG II weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

0-Punkte Wochenende für die SG

SG I und SG II mit unnötigen Niederlagen!


25.04.16 22:19 Uhr
Von: Si.Hauck

SV Genclerbirligi Homburg II : SG Rubenheim-Herbitzheim II 6:3

 

Stark ersatzgeschwächt trat unsere 2. Mannschaft in Homburg an und musste sogar auf AH-Spieler zurückgreifen. Allerdings hatte der 0:4 Rückstand nach 35 Minuten nichts mit dieser Personalsituation, sondern eher mit kollektivem Tiefschlaf nach ruhenden Bällen zu tun. So fing man sich die ersten 4!!!! Gegentore allesamt nach Standardsituationen.

 

Trotz dieses Rückstandes zeigte man allerdings Moral und kämpfte sich vor der Pause noch auf 2:4 heran, weshalb man für die zweite Halbzeit nochmals Mut schöpfen konnte. Allerdings dauerte es nach der Pause keine 5 Minuten bis die vermeintliche Aufholjagd beendet wurde. Mit diesem Tor war der Glaube an einen Sieg dahin und man kassierte sogar noch das 2:6 bevor man gegen Ende der Partie noch etwas Ergebniskosmetik betrieb.

 

 

Fazit: Alles in allem war es eine unnötige Niederlage, da man bei den Standards einfach „pennte“! Die Moral und der Einsatz waren allerdings trotz der Personalsituation wieder völlig in Ordnung. Kopf hoch Jungs!

 

 

SV Genclerbirligi Homburg I : SG Rubenheim-Herbitzheim I 2:1

 

Auch bei der SG I fehlten etliche Spieler aufgrund von Urlaub oder Krankheit. Das Spiel war über die gesamten 90 Minuten relativ einseitig zugunsten des SV Genclerbirligi, wobei nur wenige klare Chancen heraussprangen. Diese wurden von unserem abermals starken Torhüter Sebastian Bach egalisiert.

 

In der Offensive konnte sich die SG in der ersten Halbzeit zwar nur eine Chance herausarbeiten, diese 1000%ige Chance nach Traumpass von Fabian Sand vergab Lukas Klein allerdings.

 

So kam es wie es kommen musste. Der SV wechselte in der zweiten Halbzeit mit Murat Er (Spielertrainer) den – wie bereits im Hinspiel – entscheidenden Mann ein. Diesen bekam man nach nicht in den Griff. So war er an beiden Treffern – einer resultierte aus einem Elfmeter – maßgeblich beteiligt.

 

Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielte John Stumpf.

 

Fazit: In einem Spiel, in dem auf beiden Seiten etliche Stammspieler fehlten, war der SV Genclerbirligi über die gesamten 90 Minuten die aktivere Mannschaft. Zwar kam nach dem zwischenzeitlichen 1:1 kurzzeitig die Hoffnung auf einen Punktgewinn auf, jedoch war diese relativ schnell wieder dahin. Insgesamt war es aufgrund der Spielanteile und Chancen ein insgesamt verdienter Sieg für den SV.

 

 



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim