Zur mobilen Webseite
 
 
Das Programm des Jahres

Das Programm des Jahres

ist da - Kirb 2018 in Rubenheim weiterlesen
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

Dieter Schmitt sagt "ADIOS"

"Minimalziele in der vergangenen Saison erreicht"


21.05.13 15:40 Uhr
Von: C.Endlich

Der Schriftzug stand ihm schon immer gut

Gemeindemeister 2012

Aufstieg 2012 - Schmitt kann es noch nicht fassen

Nach zwei tollen Saisonfinalen verlässt Trainer Dieter Schmitt die SG. Gerne wollte der Trainer noch ein paar persönliche Worte zum Abschied auf unserer Webseite loswerden:



"Nun ist es Zeit um Abschied zu nehmen. Dies tue ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das lachende steht sicherlich für mehr Freizeit und weniger Stress für mich und meine Familie. Aber auch die "Mission Aufstieg" in die Landesliga und der Klassenerhalt diese Saison, steht dafür. Sie bedeuten für mich sehr viel ! Das weinende Auge steht für "Zusammenhalt, Kameradschaft und Freundlichkeit" von meinem kleinen "gallischen Dorf". Ich werde euch richtig vermissen !!! 

 

Zwei tolle Jahre mit Höhen und Tiefen liegen hinter mir. Angefangen hatte alles im März in einem Cafe in Fechingen. Franz Sand und ich führten ein erstes Gespräch über eine zukünftige Zusammenarbeit. Als ich später meine Zusage gab, konnten wir die Saisonplanung aufnehmen. Nach Platz 8 in der Saison 2010/2011, war es unser Ziel, unter die 6 der Tabelle zu kommen. Diese Platzierung würde nach der neuen Klasseneinteilung reichen, um in die Landesliga Ost aufzusteigen. Dieses Vorhaben wurde mit Bravour gemeistert. Nach einer richtig "geilen" Saison, errangen wir völlig unerwartet aber verdient die Meisterschaft !!! Auch unsere 2. Mannschaft gab richtig Gas und schaffte eine Platzierung im vorderen Mittelfeld. Ein insgesamt toller Erfolg, der auch gebührend gefeiert wurde. Ich bin jetzt mit 5 Vereinen aufgestiegen, aber diese Meisterschaft ist für mich die wertvollste gewesen. Als frischgebackener Landesligist wurde dann eine Spielgemeinschaft mit Herbitzheim-Bliesdalheim gegründet und das Abenteuer Landesliga konnte beginnen. Das diese Saison so nervenaufreibend werden würde, konnte ich mir nie und nimmer vorstellen. Beschreiben möchte ich sie als absolute "Horrorsaison". In meiner 20 jährigen Trainerlaufbahn hatte ich so ein Verletzungspech plus Absagen aus persönlichen Gründen, noch nicht erlebt. 

 

Von Ende September 2012 bis Mitte April 2013 fehlten mir sage und schreibe immer 3 - 7 Spieler vom Kader der 1. Mannschaft. Mit Sicherheit kann dies keine Mannschaft im Amateurbereich unbeschadet überstehen. Hier mal eine kleine Aufzählung von Ausfällen in dieser Saison : 


Sand F. - 4 Spiele gefehlt, 
Maniecki M. - 4 Spiele gefehlt, 
Kaschube D. - 5 Spiele gefehlt, 
Hauck Si. - 6 Spiele gefehlt, 
Preukschat F. - 7 Spiele gefehlt, 
Lenert Ch. - 11 Spiele gefehlt, 
Fuchs Si. - 12 Spiele gefehlt, 
Weiß D. - 13 Spiele gefehlt, 
Schumacher T. - 17 Spiele gefehlt, 
Stolz A. - 17 Spiele gefehlt, 
Büchle J. - 26 Spiele gefehlt und 
Riedschy M. - 28 Spiele gefehlt. 


So war es auch für mich nicht verwunderlich, dass irgendwann das "Abstiegsgespenst" über uns schwebte. nur mit einem Kraftakt und Nervenstärke von allen Verantwortlichen, konnten wir den Klassenerhalt sichern. Allerdings sollten wir uns aber alle Gedanken über die abgelaufene Saison machen und daraus die richtigen Lehren ziehen. Besonders über den Umgang miteinander in schweren Zeiten. 

Wie heißt es doch so schön in einer Ehe : "In guten wie in schlechten Zeiten" zusammenstehen. 


Ganz zum Schluss ein ganz großes Danke an : 


- Vorstand (stellvertretend Franz Sand mit dem ich einige kontroverse Diskussionen hatte, aber im Endeffekt immer nur im Wohle des Vereins) für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen 
- Förderverein (stellvertretend Alban Welsch) ein ganz wichtiger Bestandteil im Verein 
- Endo + Vinz ( aktuell - patriotisch- selten objektiv....grins) starke Homepage 
- Die "Drei Damen vom Grill" (Ulrike, Evelin, Martina) bei euch fühlt man sich einfach wohl 
- Meine Betreuern (Thomas und Alben) super Arbeit gemacht 
- Zuschauer und Gönner vom Verein 
- klasse Unterstützung 
- Meinen Spielern (Ihr seid die besten) 

 

Ich wünsche allen Mitgliedern und Aktiven (Herren + Damen) mit ihren Trainern alles Gute und viel Erfolg in der neuen Saison."



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim