Zur mobilen Webseite
 
 
Das Programm des Jahres

Das Programm des Jahres

ist da - Kirb 2018 in Rubenheim weiterlesen
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

Düsseldorf 2012

Der TuS heil im gelobten Land angekommen


29.05.12 14:39 Uhr
Von: C.Endlich
Täglich eine Reise Wert, das Rheinufer

Täglich eine Reise wert, das Rheinufer

Eifeltee gab es auch

Warum Alt? Es geht auch anders

Gut gepfeffert ist halb gesalzen

Gut gepfeffert ist halb gesalzen

Altbekannte zierten die Kartenständer

Altbekannte zierten die Kartenständer

Eine Seltenheit? Kalte Muschi auf dem CSD

Eine Seltenheit? Kalte Muschi auf dem CSD

Der Pegel hielt sich konstant

Der Pegel hielt sich konstant

 

Die größten Befürchtungen, der TuS würde eventuell nicht rechtzeitig zur neuen Saison wieder nach hause kommen, wurden widerlegt. Der Bliesgau hat uns wieder. Alle durchnummerierten Organe sind wieder auf dem rechten Fleck, die Vorbereitung kann kommen. Doch der Titel musste erst noch richtig gefeiert werden.

 

Am frühen Freitagmorgen ging es in Homburg auf zur lustigen Mannschaftsfahrt ins bekannte Düsseldorf. Um 08:54h sattelte man bepackt mit Silberlingen die Züge. Ebenso traditionell wurde auch dieses Mal Punkt 09:30h nicht auf die Aufhebung des Hosenzwanges verzichtet. Nach einer recht turbulenten Ankunft im Hotel Monopol, Oststraße 135, ging es direkt auf den Siegeszug. Nach einem kurzen Stopp bei einer Privatbrauerei, ging es direkt zum Rheinufer. Dort verbachten viele den Rest des Tages. Einzelne, noch einsatzfähige Stoßtrupps beglückten die Borkerstraße, die längste Theke, mit ihrer Anwesenheit.

 

Nach einer recht kurzen Nacht ging es direkt zum Spielevormittag, bei dem man heftigst von Belohnungskorns, Bestrafungskorns und Protestkorns Gebrauch machte. Den Abschluss des Spielevormittags zelebrierte "Fantastic Fuff" mit seiner weiherfestreifen Zaubershow.

 

Im Anschluss stand wieder das beliebte Rheinufer auf dem Programm. Ein wagemutiger "Stoßtrupp" machte sich noch auf zum CSD in den Rheinwiesen wo man wohl LIVE mit PUWIE im WDR-Fernsehen zu sehen war und Hella von Sinnens homosexuellen Vergangenheit lauschen konnte. Die Live-Band "PussyRockers" gab den Rest. Der restliche Samstagabend stand laut Programm wieder zur freien Verfügung.

 

Nach Anlaufschwierigkeiten wurde der Sonntag gemeinsam in der Bar "Chill-Out" verbracht. Heftigsten Gebrauch machte man vor Ort von der Cocktail-Happy-Hour. Einige nutzten die Chance und aßen sich bereits auf den Brasilianer ein.

 

Traditionell besuchte man am Sonntagabend den "Brasilianer" und läutet dort "Storno Kasse 9" ein. Das Personal weiß nun auch, dass ein Kanon dreistimmig gesungen werden kann. Hoch, tief, wie auch falsch. Die abschließende Rechnung entlohnte jedoch zumindest die Inhaber der Lokalität. Wer noch konnte/durfte/sollte nutze den letzten Abend des Kurztrips zur gemeinsamen Restgeldvernichtung in der Altstadt...............

 

Es war wie in jedem Jahr, genial!!!

 

Wer hat von dieser Fahrt am meisten profitiert:

  1. Herr Tucan
  2. Herr Chilllout
  3. Inhaber Jägermeister-Bar
  4. Lokalitäten der Kassematten
  5. Verband Düsseldorfer Taxifahrer
  6. Hotel Monopol
  7. AIDS-Hilfe Düsseldorf
  8. Privatbrauerei Kundenzufriedenheit Düsseldorf

 

 



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim