Zur mobilen Webseite
 
 
Das Programm des Jahres

Das Programm des Jahres

ist da - Kirb 2018 in Rubenheim weiterlesen
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

SG Hassel kassiert 4 Bolzen - 4:1

Reserve wieder ohne Glück - 1:2


21.03.11 16:05 Uhr
Von: J.-Thai Bäumler

TuS I 4:1

 

Der TuS im Aufwind. Blickweiler 3 Punkte, Beeden 1 Punkt, gegen Limbach den 3er "nur knapp" verpasst, sollte heute die Punktebilanz wiederum ausgebaut werden. Heute zu Gast in Erfweiler, die SG Hassel.

 

Bereits nach wenigen stürmischen Minuten bringt Jan Büchle den TuS verdient in Führung. Doch durch viel Dusel in der Abwehr kommt Hassel nochmals ran. Dominik Kaschube erzielt jedoch noch vor der Halbzeit die Führung.

 

Nach der Pause wie immer Orientierungsprobleme im Mittelfeld; man kennt es ja bereits. Doch der TuS wehrt jegliche Formen des hassler Sturms ab. Nils Welsch baute die Führung des TuS wieder aus. Simon Hauck in der Endphase per Foulelfmeter zum 4:1 Endergebnis.

 

Die SG Hassel heute ungewohnt schwach, dennoch kämpferisch. Der Sieg in dieser Höhe geht völligin Ordnung.

 

Tore: Jan Büchle(7.), Dominik Kaschube(34.), Nils Welsch(56.), Simon Hauck(76. FE)

 

Auswechslungen: F.Welsch für J.Rauch(55.), U.Freis für P.Schöndorf(75.)

 

 

TuS II 1:2

 

Die Reserve schrammte in den letzten Spielen immer wieder an einem verdienten Punkt vorbei. Heute hatte man den Spitzenreiter zu Gast. Dieser wurde über die erste Phase des Spiels bis zur Halbzeit kämpferisch in Schacht gehalten.

 

Erst zur zweiten Halbzeit konnte der Tabellenführer in Führung gehn. Die Reserve hatte zwar kaum Chancen, hätte sich jedoch bis dahin einen Punkt verdient. Doch Hassel gab nicht klein bei und erhöhte die Führung auf 0:2. Ein Hammerbumms über 70m von Eugen Beck überwindete den gutaufgelegten Schlussmann und brachte die Reserve nochmals ran.

 

Noch vor dem Anschlusstreffer hatte Christian Endlich eine riesen Chance im 1:1 Duell vergeben. Knallte die Lederkugel meilenweit über das Tor.

 

Am Ende ist man wieder der Leidtragende und wartet auf die Gäste aus Ommersheim am kommenden Wochenende in Herbitzheim. Soll die Reserve in 2011 nicht einen weiteren Punkt erringen können?! Die Antwort nächste Woche.

 

Tore: Eugen Beck (69.)



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim