Zur mobilen Webseite
 
 
Hexenfeuer 30.04.2019

Hexenfeuer 30.04.2019

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Das Programm des Jahres

Das Programm des Jahres

ist da - Kirb 2018 in Rubenheim weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

SG Hassel unterliegt mit 3:5, 3-mal Rot

Reserve wieder zwischen Personalmangel und Unvermögen 4:0


12.09.10 17:15 Uhr
Von: C.Endlich

TUS I

 

TuS-Trainer Norbert Pausch war heute mal wieder nicht frei von Personalproblemen. Simon Hauck immer noch gesperrt, Fabian Sand verletzt, Freis Uwe Bandscheibenprobleme, Sebastian Hauck krippaler Infekt, Phillip Schöndorf Rippenbruch. Also ein absolutes SÄULENPROBLEM. Durch diese Umstände rückte Zöllner Benni Schöndorf von der Reserve auf direktem Weg in die Startformation.

 

Gemischte Gefühle und Nervenkitzel pur in Hassel. Aber eines der spannendsten Spiele der bisherigen Saison. Der Tus kommt durch einen Elfmeter in Führung. Schlussmann Fromm verwandelt professionell. Doch Hassel wehrte sich recht schnell und gleicht aus. Oli Meidinger konnte in der 35. Minute dann wiederum per Strafstoß auf 2:1 erhöhen. Auch Nils Welsch konnte kurz vor der Halbzeit einen Pfostenpraller von Kaschube einschieben.

 

1:3 zur Halbzeit. Eine gute Ausgangssituation für Halbzeit 2?!?!?!

 

Anfangs konnte der TuS seine dominante Stellung weiter ausbauen, als Jan Büchle perfekt einnetze. 1:4. Das Spiel schien gegessen. Erst recht nachdem Hassel eine rote Karte kassierte. Doch Hassel drehte auf. Machte die Luft eng für den Führenden und konnte sich in Unterzahl bis auf ein 3:4 hoch kämpfen. Dann ein derber Rückschlag für den TuS. Nach einem bösen Foul an Benni Schöndorf, Stammleistungsträger der Reserve, bedankte sich dieser mit einer verbalen Attacke, die dem Unparteiischen keine andere Wahl gab als ihn des Platzes zu verweisen. Nun wird 10 gegen 10.

 

Hassel war die letzten 20 Minuten klar am Drücker, scheiterte jedoch am gut aufgelegten Schlussmann Fromm. Nils Welsch machte dann aber Gott sei Dank in der 90. Minute alles klar und erhöhte auf 3:5.

 

Ein bisschen glücklich, jedoch wohl verdient, nimmt der TuS 3 Punkte mit nach hause. Nächste Woche geht es nach Ommersheim.

 

Beim letzten Aufeinandertreffen konnten die Gäste aus Ommersheim in Rubenheim mit 4:1 3 Punkte kassieren und unterstrichen die schlechten Leisuntgen des TuS am Saisonende.

 

Enstand: 3:5

Tore: Thomas Fromm, Oliver Medinger, Jan Büchle, Nils Welsch(2)

Auswechslungen: Felix Welsch für Johannes Seiler, Niko Welsch für Jan Büchle

Rote Karte: Benjamin Schöndorf (67.)

 

 

TUS II

 

Bedingt durch die Übernahme einiger Akteure durch den TuS I, zusätzlich krankheitsbedingte Ausfälle, mussten heute die Oldies Elmar, Franz und Kabbo-Senior wieder antreten. Das Spiel begann gewohnt hektisch. Keine der Recken konnte sich auf eine Manndeckung einlassen. Daher kam Hassel bereits in den ersten 20 Minuten zu Top-Torchancen. Es durfte folglich nicht mehr lange dauern bis der erste Knaller passieren sollte. Ein abgefälschter Ball verlädt Tormann Hauck. Noch vor Ende der ersten Halbzeit  konnte Hassel erneut einnetzen.

 

Die zweite Halbzeit war trotz Konditionsproblemen die chancenreichste Zeit für die Reserve. Leider konnte Anna den gut aufgelegten Schlussmann der Gastgeber nicht überwinden. Auch Endlich scheiterte in der 88. Minute am Schlussmann.

Hassel erkämpft sich erneut 2 Knaller und gewinnt verdient mit 4:0.

 

Leider setzt sich der Abwärtstrend der Reserve weiter fort. Nächste Woche in Ommersheim erhofft man sich dann doch wenigstens einen Punkt. Beim letzten Aufeinandertreffen konnte Ommersheim knapp mit 2:1 daheim gewinnen.

 

Endstand: 4:0

Tore: fast schon wie gewohnt, Fehlanzeige

 

 

weitere Bilder gibt es wieder in der Galerie

 

 

 



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim