Zur mobilen Webseite
 
 
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
Gemischte Gefühle am Wóchenende

Gemischte Gefühle am Wóchenende

Saisonauftakt der SG I geglückt, Ernüchterung bei SG II weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

SG I zeigt Fußball, verliert trotzdem - 4:0

SG II wird beim Spitzenreiter zerlegt - 7:1


07.04.13 17:38 Uhr
Von: Karla Kolumna

Dominik Kaschube hatte eine der besten Chancen auf dem Fuß

Nachdem 2:0 war der Frust größer als der Siegeswille

Per Elfmeter bezwungen, dennoch etliche Chancen vereitelt - Thomas Fromm

Nach der langen Zwangspause fehlt ihm noch der Bumms - Dominik Kaschube

Fällt die nächsten Spieltage aus - Jörg Bäumler

SV Beeden : SG RHB I - 4:0 (0:0)


Bestes Fußballwetter in Beeden. Heute wollte die Schmitt-Truppe die Negativserie gegen Beeden endlich beenden. Doch auch heute hatte Trainer Schmitt wieder Probleme mit dem Kader. Lenert fällt nach wie vor gesundheitsbedingt aus, Büchle stand trotz ausgebliebener Rot-Sperre nicht zur Verfügung  und Johannes Seiler laboriert an einer Fersenprellung. Dennoch stand der Kader gut. Mit Hauck, Palumbo und Fuchs standen gute Reservisten an der Außenlinie.


Das Spiel begann mit klaren Spielvorteilen der Gäste. Die Hausherren waren hinten schwach, vorne jedoch blitzschnell, nutzte jedoch die beiden einzigen guten Chancen nicht. Die Abwehrriege um Schlussmann Stolz funktionierte prächtig. Etliche Chancen konnte sich die SG RHB I in der ersten Halbzeit erspielen, jedoch fehlte die Gefährlichkeit der Abschlüsse. Zur Halbzeit waren die rund 30 angereisten Fans mit der Leistung der Truppe zufrieden.


Die zweite Halbzeit begann wieder stark. Die SG RHB war klarer Favorit auf dem Platz; gewann die Zweikämpfe, spielte gekonnt nach vorne. Durch eine Standardsituation nach Ecke der Gastgeber fiel in der 64. Minute der Vorhang. Zwar konnte Torwart Fromm einen Kopfball noch abwehren, der Nachköpfer trifft jedoch frei und unbedrängt. Zuvor musste bereits Fabian Sand wegen einer Sprunggelenksprellung das Spielfeld verlassen. Sebastian Hauck kam zu seinem Einsatz. Nach dem Gegentreffer verlies Nils Welsch zu Gunsten von Simon Fuchs den Platz. Trainer Schmitt setzte auf eine offensive Spielweise. Stellte die Positionen leicht um. Adrian Stolz zog ins Mittelfeld ein und der heute prächtig aufspielende Frederik Preukschat übernahm die Schlusssicherung. Doch nur 8 Minuten später rappelte es schon wieder im SG-Tor. Per Elfmeter setzte Beeden einen drauf. 


Der SV Beeden immer noch nicht so dominant wie das Ergebnis widerspiegelte. Dann wurde das Spiel seitens der SG plötzlich nur noch von Frust und Enttäuschung geprägt. Nichts ging mehr. Fehlpässe und Verstolperer waren an der Tagesordnung. Beeden nutzte die Schläfrigkeit der gefrusteten SG und baute die Führung in der 80. und 85. Spielminute auf 4:0 aus. Von der SG keine Gegenwehr mehr. Der SV Beeden spielte munter ihre Spielzüge runter und der Abwehrriegel der SG wurde ein ums andere Mal geknackt.


Ein Spiel das furios begann endete leider im Debakel. Heute wäre schon wieder mehr drin gewesen.

Tore: Fehlanzeige




SG Parr : SG RHB II - 7:1 (3:0)

Der Klassenprimus aus Medelsheim, der bereits seit Wochen auf der Spitze der Kreisliga A thront, war heute den jungen Wilden der SG RHB II ausgesetzt. Doch die Hausherren konnten bereits zur Halbzeit mit 3:0 in Führung gehen. Letztendlich hatte die SG II keine Chance gegen die Titelanwärter aus der Parr, schafften lediglich durch Lukas Klein per SG-Einstandstreffer den Anschluss zum 5:1. Nach 90 Minuten geht der Sieg zum 7:1 klar und verdient an die Hausherren. 

Tore: Lukas Klein



SG Parr II : SG RHB III - 0:2 (0:1)

Bereits am vergangen Freitag spielte die SG RHB III gegen die Reserve aus Medelsheim. Bereits in der ersten Halbzeit konnte die SG RHB III durch Trainer Christian Schmelzer in Führung gehen. Gegen Ende der  Partie erzielte Dennis Kempf sein SG-Einstandstor zum 2:0. 

 

Kurz nach der Halbzeit wurde Jörg Anna für Jonas Berentz eingewechselt. Nur wenige Sekunden nach Anpfiff verletzte sich der bissige Offensivspieler nach Sturz an der Schulter. Das DRK konnte jedoch dem Verunglückten schnelle Hilfe leisten. Wir wünschen dem Unglücksrabe eine schnelle Genesung.

 

Tore: Christian Schmelzer, Dennis Kempf



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim