Zur mobilen Webseite
 
 
Das Programm des Jahres

Das Programm des Jahres

ist da - Kirb 2018 in Rubenheim weiterlesen
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

TuS I - Winner auf der Kellertreppe 2:1

TuS II - Reserve verpasst 3er, 0:1


06.03.11 18:18 Uhr
Von: Franz Nikolas

TuS I: SVB I 2:1

"3 Punkte müssen her. Schlimmer darf es heute nicht kommen!" So Trainer Pausch vor dem Kellertreppenduell am gestrigen Samstag.

Die Mannschaft konnte wegen der starken Besetzung der Reserve aus den vollen Schöpfen und hatte somit einige frische Spieler auf der Bank.

Bereits nach 14 Minuten drückte Jan Büchle einen Hammer auf das gegnerische Tor ab. Pfosten, Torwart, Tor. Der TuS geht recht früh in dieser Partie in Führung. Das letzte Mal als man früh in Führung gang, verlor man die 3 Punkte doch noch. So letztens bei der DJk IGB.

Aber der TuS setzte Alles daran die Führung noch vor der Halbzeitpause auszubauen. So konnte Dominik Kaschube im Alleingang noch vor der Halbzeit auf 2:0 erhöhen.

Nach dem Pausentee legte der SVB nochmals kräftig zu. Verlor man in der ersten Halbzeit viele Duelle, konnte man nun doch einige Akzente setzen und kam so zu einigen Chancen. Der TuS schluderte in seinem Defensifverhalten und musste prompt in der 63. Minute den Anschluss kassieren.

Der SVB drehte nochmals richtig auf, konnte jedoch den Ausgleich nicht mehr herstellen. So kann der TuS endlich wieder 3 Punkte auf sein Punktekonto gutschreiben. Es wurde Zeit!

 

Tore: Jan Büchle, Dominik Kaschube

TuS II : SVB II 0:1

 Man hätte meinen können es wäre Kirb. 16+2 spielwillige Spieler vor Ort in Erfweiler. Ein Luxusproblem für Trainer Pausch und Betreuer Weyer. Doch letztendlich konnte man doch eine passende Truppe in die ersten 45 Minuten entsenden. Noch in der ersten Halbzeit fiel jedoch Mittelfeldchef Blatt und sein Co-Pilot Röhm verletzungsbedingt aus.

Zur Halbzeit ein verdientes 0:0.

In Minute 70 dann der Dolchstoß. Nach einer unglücklichen Abwehr von Schlussmann Hauck, netzte Blickweiler ein. Die 3 Punkte schienen dahin. Die Reserve drehte zwar nochmals richtig auf, konnte jedoch den Punkt nicht mehr retten.

So siegte letztendlich Not gegen Elend mit 0:1.

 

Tore: keine

Auswechslungen: zu viele



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim