Zur mobilen Webseite
 
 
Das Programm des Jahres

Das Programm des Jahres

ist da - Kirb 2018 in Rubenheim weiterlesen
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

TuS Rubenheim sichert sich erneut 6 Punkte

Reserve gewinnt 0:4, Erste im Hitzeduell 3:5


30.10.11 18:55 Uhr
Von: Miss Raten

Maniecki kommt zu spät

Matchwinner Kaschube war auch gerne in der Luft unterwegs

Nils Welschs Freistoßtalent hatte heute wieder Urlaub

SG Bebelsheim-W. : TuS I 3:5 (2:3)

 

Heute stand das heiß geliebte Derby, der nur durch einen Berg getrennten Dörfer an. Gegen die SG B.-W. tat sich der TuS noch immer schwer, so auch beim heutigen Spieltag. Zwar ging der TuS wie gewohnt recht schnell durch Simon Hauck in Führung, musste man nur wenige Minuten später den Gegentreffer kassieren. In der von Fouls durchtriebenen und oft unterbrochenen Partie, konnte Dominik Kaschube durch einen platzieren Winkelkracher die Führung nochmals vor der Halbzeit wieder herstellen. Doch die Hausherren waren immer wieder am Drücker und konnte das chaotisch organisierte Mittelfeld ein weiteres Mal umspielen. Der Lohn war der Gleichstand wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Doch der TuS Rubenheim konnte sich auf die offensive Stärken der stürmischen Zweierkette verlassen und Simon Hauck rettete durch das 2:3 die Pausenführung.

 

In Halbzeit 2 waren die Rollen nun klar verteilt. Der TuS Rubenheim bot den Topsturm der Partie, jedoch auch eine unsichere Defensive. Bebelsheim hatte durch Halbzeit 1 gelernt die Reihen dicht zu stellen. Umso schwerer tat sich nun der Sturm der Schwarz-Weißen. Doch Dominik Kaschube war durch seinen Einsatz der Matchwinner und konnte den TuS bis auf ein 2:5 katapultieren. In der 80. Minute durfte nun auch der mit Gelb belastete Simon Hauck den Platz verlassen. Minuten zuvor durfte Christian Schmelzer etwas früher zum Kuscheln das Spielfeld verlassen.

 

Haucks Foul führte direkt per Elfmeter zum Anschlußtreffer für die Gastgeber. Doch diese hatten kein passendes Halloween-Rezept in der Hinterhand um die verbliebenen 9 TuS-ler  in den letzten 15 Minuten zu bezwingen.

 

Der TuS bringt wieder 3 Punkte mit nach hause und demonstriert seine kämpferische Leistung. Jedoch brachte der Spieltag auch wieder einige bereits bekannte Aufgaben für Trainer Schmitt mit.

Tore: Dominik Kaschube(3), Simon Hauck(2)

Karten: Gelb-Rot Simon Hauck & Christian Schmelzer







SG Bebelsheim-W. II : TuS II  0:4 (0:1)

 

Am vergangenen Wochenende zeigte die Reserve ihre Ambitionen in den obersten Rängen der Tabelle auch zur Winterpause verbleiben zu dürfen. Umso mehr forderte Trainer Schmitt vor dem Spielbeginn die gleiche moderate Spielleistung der Auflauf-Elf abzurufen. Nur 10% weniger Einsatz könnten bei diesem Derby unweigerlich zum Verlust des Anschlusses an die Tabelle führen.

 

Doch der Lobesgesang, ähnlich denen der märchenhaften Sirenen, führte bereits zu Beginn des Spiels bei einigen Spielern zum gefürchteten Konzentrationsverlust. Die Gastgeber machten der Reserve verdient das Leben schwer. Nur durch eine Standardsituation konnte die Reserve durch Markus Hauck in Führung gehen.

 

Die Halbzeitansprache von Trainer Schmitt dementsprechend angepasst launisch, jedoch durchgehend positiv auffordernd.

 

In Halbzeit 2 wendete sich das Spielgeschehen. Nun waren die Hausherren nur noch unter Druck. Plötzlich wurde auch der vereinsamte Christian Endlich auf der Außenbahn entdeckt und ins Spiel gebracht. Auch das Mittelfeld um Oldtimer U.W.E. spielte endlich die richtigen Karten aus. So konnten Jochen Röhm, Jörg Anna und der eben bereits genannte Uwe Freis ihre Treffer landen. 

 

Das Spiel hätte jedoch auch ein 0:5-Endergebniss hervorbringen können, jedoch konnte "Curry King"-Ben Schöndorf, den von Endlich errungenen Foulelfmeter nicht verwandeln. Böse Zungen behaupten die Elferserie sei nun für den Reserve-Käpt'n endgültig eingerissen. Von einem Antrittsverbot war jedoch bislang keine Rede. Jedoch die von den Statuten vorgeschriebene Strafe wird den Jungzöllner noch hart erwischen.

 

Die Gastgeber hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen und die konditionelle Wucht überrollte die angeschlagen, nach Luft schnappenden Gegenspieler. Die Reserve setzt sich durch diesen Dreier und die glücklichen Spieltagspartien am Tabellenkopf fest.

 

 

Tore: Markus Hauck, Uwe Freis, Jochen Röhm, Jörg Anna

 



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim