Zur mobilen Webseite
 
 
Hexenfeuer 30.04.2018

Hexenfeuer 30.04.2018

ab 18:00h lädt der TuS Rubenheim ein weiterlesen
Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Kleinfeld-Hobbyturnier beim TuS Rubenheim

Gewinn 30l Fass Karlsberg Ur-Pils weiterlesen
Guten Rutsch in 2017

Guten Rutsch in 2017

Liebe Fußballfreunde, Der TuS Rubenheim wünscht allen Mitgliedern, Aktiven, Zuschauern und Fans einen guten Rutsch ins... weiterlesen
Gemischte Gefühle am Wóchenende

Gemischte Gefühle am Wóchenende

Saisonauftakt der SG I geglückt, Ernüchterung bei SG II weiterlesen
 
 
Sie sind hier: 

Von wegen Meisterflatter - TuS siegt 3:1

TuS II bietet Schützenfest gegen Erbacher Reserve- 5:5


29.04.12 17:28 Uhr
Von: C.Endlich
Dominik Kaschube heute wieder brandgefährlich

Dominik Kaschube heute wieder brandgefährlich

Thomas Fromm kann den Anschlusstreffer nicht verhindern

Thomas Fromm kann den Anschlusstreffer nicht verhindern

Simon Hauck treffsicher

Simon Hauck treffsicher

Das Rubenheimer Dreigestirn

Das Rubenheimer Dreigestirn

Schlussmann Fromm hechte zur Rettung

Schlussmann Fromm hechte zur Rettung

Vollbesetzte Bank

Tus Rubenheim : SG Erbach 3:1 (2:1)


Nach der Schlappe vom letzten Wochenende brauchte der TuS heute wieder wichtige Punkt im Kampf um die Meisterschaft. Hat man bereits bei manchen Pressestimmen von den Meisterschaftsflatter gesprochen, brauchte man heute dringend ein 3-Punkte-Spiel vor heimischen Publikum im Rahmen des ersten Rubenheimer Maifestes. Zu Gast heute der direkte Tabellennachbar aus Erbach, die in einem beeindruckenden Siegeslauf in den letzten Wochen etliche Punkt auf den Spitzenreiter aufholte.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an sehr kämpferisch. Erbach hielt wacker dagegen und konnte dem Gastgeber auf Augenhöhe begegnen. Doch auf den gut gefüllten Zuschauerrängen konnte man den Ehrgeiz der TuS-Recken spüren. Endlich mehr Selbstbewusstsein in den Augen der Schwarz-Weißen.

Nach hinten arbeitete man sauber und nach vorne sollten die Sturmspitzen die Punkte einheimsen. Recht überraschend, dennoch verdient, konnte Nils Welsch sich aus seinem Tränental befreien und  nach nur 180 Sekunden zum Führungstreffer netzen. Erbach lies keineswegs die Köpfe hängen, steht doch der Meistertitel auf dem Programm. Doch Rubenheim konnte die geschickt eingeleiteten Konter bereits im Keim ersticken. Simon Hauck konnte die Führung dann noch vor der Halbzeit zum 2:0 aufstocken.

Doch ein Missgeschick im defensiven Mittelfeld öffnete den heranstürmenden Gästen Tür und Tor. Erbach kam dadurch noch vor der Halbzeit bis auf einen Zähler heran.

 

Nach der Pause gestaltete sich das Spiel der Gäste ideenlos. Der TuS mit mehr Räumen und Chancen das Ergebnis zu verbessern. Nach einem perfektem Anspiel suchte Dominik Kaschube den verfrühten Abschluss und konnte mit einem Strahl endlich wieder in der Torschützenliste des Spieltages auftauchen. Trotz hartnäckigem Bemühen der Gäste verteidigte der TuS das Ergebnis bis zum Schluss und kommt dem Ziel aller Schwarz-Weiß-Träumer ein Stück näher.


Nächstes Wochenende ist die SVG Bebelsheim-W. in Rubenheim zu Gast. Die SVG ist aktuell noch tief im Abstiegskampf und beide Mannschaften möchten sich nichts schenken. Also erwartet uns wieder ein heißer Ritt Richtung Meisterschaft.

 
Tore: Nils Welsch (3.), Simon Hauck(31.), Dominik Kaschube(67.)




TuS Rubenheim II : SG Erbach II 5:5 (2:1)


Eine perfekte erste Hälfte absolvierte die Reserve. Trotz klarem Ballbesitz und Spielbestimmung kamen jedoch die angereisten Gäste aus Erbach in Führung. Völlig verdutzt über diese Tatsache raufte man sich nochmals zusammen und kam durch einen perfekt gezirkelten Freistoß mit jeder Menge Effet durch Uwe Freis zum Ausgleich. Ein Gewaltschuss von Felix Welsch stellte den Halbzeitstand zum 2:1 her.

Das Spiel schien gelaufen. Nur noch 45 Minuten verteidigen, das Ergebnis halten und vorne noch einen reinmachen. Doch falsch gedacht.

Erbach legte sich ins Zeug und verkürzte relativ früh nach dem Wiederanpfiff zum Ausgleich. Nun boten beide Mannschaften den zuströmenden Zuschauer ein perfektes Schützenfest. Der TuS ging jeweils mit dem 3:2 und 4:3 in Führung. Erbach glich jedesmal aus und ging sogar mit dem 4:5 in Führung.

Doch die Reserve zeigte Nerven und glich durch ein Tor von Felix Welsch erneut aus.

Zwei schwach aufgelegte Verteidigungs- und zwei starke Offensivreihen boten den Zuschauer ein tolles Schützenfest, bei dem der TuS über weite Strecken das Zepter in der Hand hielt, jedoch wegen vielen Verschlafpausen der Mittelfeld- und Abwehrreihen den glorreichen Abschluss verpennte.

Tore: Hauck Markus(2), Welsch Felix(2), Freis



SG HB Zu jedem Spieltag findet Ihr zusätzliche Infos bei unserem SG Partner der SG Herbitzheim-Bliesdalheim